sah - Homepage der Schule am Hollerbusch - Schulanfänger

Liebe Eltern der kommenden Schulanfänger,

es sind besondere Zeiten und deshalb wird auch das Einschulungsverfahren Ihrer Kinder anders verlaufen als dies normalerweise der Fall ist.

Sie haben ja schon gelesen, dass der Elternabend und sämtliche Veranstaltungen für Sie und Ihre Kinder abgesagt wurden.

Deshalb finden Sie auf dieser Seite viele Informationen, die Sie sonst durch uns persönlich erhalten hätten.

Ihr Kollegium der Schule am Hollerbusch!

 

Der Schulanfang ist nicht die Stunde Null

 

Diese Themen wären bei dem Infoabend mit Ihnen besprochen worden:

- Informationen zum Ganztagsangebot

- Rechtliche Grundlagen zur Einschulung

Das Schulpflichtgesetz beschreibt die Verpflichtung der Eltern sowie die Verpflichtung der Schule.

Es legt fest, wer schulpflichtig ist: Kinder aus dem Einzugsbereich der Schule - für alle Schulen gibt es Schulbezirksgrenzen - Gestattungen werden vom SSA genau geprüft

Kinder, die bis einschließlich 01.07. geboren sind, sind Kann KinderMöglichkeit der Zurückstellung vom Schulbesuch in die Vorklasse oder den Kindergarten

- Welche Kompetenzen brauche ich in der Schule? Wie kann ich mein Kind auf die Schule vorbereiten?

Selbständigkeit: Eigenverantwortlich Lernen, eigenständige Auseinandersetzung mit Lerninhalten, eigene Bedürfnisse äußern können, Ablösung von primären Bezugspersonen, Kontakte aufbauen können, Dinge aus dem Alltagsgeschehen allein schaffen

Konzentrationsfähigkeit: Große Gruppen bringen viele Ablenkungen, sich in einer Gruppe angesprochen fühlen, konzentriertes Zuhören, längere Zeit einer Sache konzentriert folgen, Stillarbeit

Anstrengungsbereitschaft: Ohne Aufforderung mitarbeiten, Kontinuität, Misserfolge verkraften, Mitarbeit auch bei Themen, die nicht die eigene Interessenlage betreffen

Wahrnehmungskompetenz: Mein Körper, meine Sinne, Rechts-oder Linkshändigkei, phonologische Bewusstheit

Sozialkompetenz: Regelbewusstsein, sich als Teil der Gruppe sehen (zurücknehmen können), Hilfsbereitschaft, Konflikte aushalten - lösen, mit anderen arbeiten können

Mengenverständnis: Würfelbilder kennen und unterscheiden, Mengen bis 6 sofort erfassen, Mengen bis 6 vergleichen und ordnen, bis 10 zählen

Sprach-und Kommunikationkompetenz gehören zusammen: Deutsch sprechen und verstehen, mündliche Anweisungen verstehen und ausführen, Grundwortschatz (Oberbegriffe finden), durch den Dialog erwerben Kinder die Sprache und soziale Kontakte, Schriftspracherwerb in der Schule ist die Weiterführung der Sprachentwicklung

 

Wie kann ich mein Kind vorbereiten?

Fit für die Schule

- Freuen sie sich mit Ihrem Kind auf die Schule - Machen Sie aus dem ersten Schultag ein FEST -

- Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes: Bereiten Sie Ihr Kind auf den Schulweg vor, gewöhnen Sie Ihr Kind an selbstverständliche Ordnungen, An und Ausziehen und Schuhe binden üben, scharfes Messer und eine richtiges Schere benutzen, Tisch decken, Fahrrad fahren lernen, Schwimmen lernen

- Medienkonsum einschränken

- Entwickeln Sie mit ihrem Kind ein Gefühl für Zeiteinheiten, gewöhnen Sie Ihr Kind an einen festen Tagesablauf

- Ermuntern Sie Ihr Kind zur deutlichen Aussprache und achten Sie auf die Verwendung genauer Begriffe

- Lesen Sie Ihrem Kind vor

                                                                               

Wie helfe ich meinem Kind selbstbewusst, selbstwirksam und sozial zu werden? - Anregungen von Petra Büchler:

-Ich erfülle nicht alle seine Wünsche! -Ich sage „Nein“. Ich setze Grenzen und sage da ist Stopp! -Ich habe nicht immer Zeit für mein Kind! -Mein Kind muss auch mal warten oder sich „hinten anstellen“! -Ich gebe nicht immer nach!-Ich führe mein Kind und zeige ihm verschiedene Wege. -Ich ermöglichemeinemKind abzuwägen und einzuschätzen, was richtig, gut, nützlich und hilfreich ist. -Ich zeige meinem Kind neue Sichtweisen und Ansichten kennenzu lernen und biete ihmso auch die WahlEntscheidungen zu treffen. -Ich packe mein Kind nicht in Watte! -Ich erlaube meinem Kind selbstständig und eigenständig zu werden! -Ich motiviere mein Kind, sich schwierigen Situationen zu stellen. -Ich verlange von meinem Kind Anstrengung und Überwindung!  -Ich gebe ihm Aufgaben!-Ich zeige meinem Kind, das Leben besteht aus Geben und Nehmen. -Ich zeige meinem Kind gelebte Wertschätzung! -Ich nehme mein Kind in die Verantwortung für sein Tun! -Ich zeigemeinem Kind sein Leben selbst zu bestimmen, in dem es die Verantwortung für sein Handeln trägt. -Ich übe mit meinem Kind Verantwortung zu tragen! -Ich lehre mein Kind bei einer Aufgabe oder Sache sein Bestes zu geben-Ich zeige meinem Kind, dass Erfolg und Misserfolg eng beieinanderliegen. -Ich bestärke mein Kind bei Erfolg oder ermutige es, wenn es nicht beim ersten Mal gelingt, es weiter zu probieren. -Ich übe mit meinem Kind Konflikte zu lösen: -Ich lehre mein Kind,r Kompromisse einzugehen oder auf seiner Meinung zu bestehen. Alles hat seine Zeit. 

                                   Goldene Regel:„Was du nicht willst, dass man dir tu‘, das füg auch keinem andern zu!"

 

Liebe Eltern der kommenden ersten Klassen,

 

da unser Info-Elternabend zur Einschulung aufgrund der aktuellen Lage leider nicht stattfinden konnte, hier einige Hinweise zur Anmeldung für die Betreuung!

 

Unser Betreuungsangebot hat kostenfreie und kostenpflichtige Bereiche/Module. Sie umfassen folgende Zeiten:

Kostenfrei:                Di- Do 7.30Uhr bis 15.00Uhr

                                    Fr 7.30 bis 8.30Uhr

Kostenpflichtig:       Mo 12.10 bis 15.00Uhr

                                   Fr 12.10 bis 13.00Uhr

Ihre Kinder haben an den kostenpflichtigen Tagen folgende Unterrichtszeiten:

Mo 7.45 bis 12.10Uhr

Fr          bis 12.10Uhr

So können Sie absehen, ob Ihnen der Rahmenas des kostenfreien Modells ausreicht, oder ob Sie den kostenpflichtigen Bereich dazu buchen müssen.

Aufgrund der Personalplanung sind Änderungswünsche zu Beginn des kommenden Schuljahres leider nicht mehr möglich. Sie haben aber weiterhin die Möglichkeit, Ihr Kind zu individuellen Zeiten abzuholen.

Wir hoffen, Ihnen auf diesem Wege behilflich sein zu können.

 

Bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße,

Silke Eidenmüller                                                  Melanie Heidak

Schulleiterin                                                           stellv. Schulleiterin

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang